Gelesen 2021

  1. Byun-Chul Han – Im Schwarm
  2. Beth Lewis – Wolf Road
  3. Sebastian Kühn – 12 neue Leben
  4. Bernhard Schlink – Das Wochenende
  5. Haruki Murakami – Erste Person Singular
  6. W. Schorlau & C. Caiolo – Der freie Hund
  7. Jia Tolentino – Twin Mirror – Über das inszenierte Ich
  8. Frank Schirrmacher – Ego: Das Spiel des Lebens
  9. James L. Powell – 2084
  10. Juli Zeh – Alles auf dem Rasen
  11. Bruno Kern – Das Märchen vom grünen Wachstum
  12. Benedikt Herles – Zukunftsblind
  13. Kate Wilhelm – Hier sangen früher Vögel
  14. Christine Thürmer – Laufen. Essen. Schlafen.
  15. Andreas Eschbach – NSA
  16. John Lanchester – Die Mauer
  17. Stephan Rammler – Volk ohne Wagen
  18. Ian McEwan – Solar
  19. Christopher Schacht – Mit 50€ um die Welt
  20. Philipp Blom – Was auf dem Spiel steht
  21. David Foster Wallace – Das hier ist Wasser
  22. Diana Kinnert – Die neue Einsamkeit
  23. Richard Sennet – Der flexible Mensch
  24. W. Schorlau & C. Caiolo – Der Tintenfischer
  25. Sibylle Berg – Nerds
  26. Graeme Maxton – Change!
  27. Raphaela Edelbauer – Dave
  28. G. Maxton & B. Maxton-Lee – F*ck the system
  29. Byun-Chul Han – Undinge
  30. Ian McEwan – Maschinen wie ich
  31. Harald Welzer – Alles könnte anders sein
  32. Andrea Camilleri – Die Form des Wassers
  33. K. Brinkbäumer & S. Lamby – Im Wahn
  34. David Foster Wallace – Kleines Mädchen mit komischen Haaren
  35. Leif Randt – Planet Magnon
  36. J. Randers & G. Maxton – Ein Prozent ist genug